PForsbergs Kolumne: TBB Trier – Eisbären Bremerhaven

pforsberg

Hallo TBB-Fans,

es lohnt sich, das Hallenheft immer bis zum Ende durchzulesen. Um so mehr, da ich in dieser Saison auf dieser Seite eine Kolumne schreiben werde. Wer meinen Blog regelmäßig liest weiß, dass ich vor allem aus Fansicht schreibe. Nicht umsonst bin ich in jedem Heimspiel in Block P zu finden und feuere mit euch allen unsere Jungs an. Von nun an bis werde ich meine Gedanken zur TBB mit euch teilen.

Und womit könnte man eine Kolumne am Saisonbeginn besser füllen, als mit einem Blick auf die letzte Saison? Immerhin hat die TBB in der ganzen Liga für Schlagzeilen gesorgt und sich bundesweit viele Sympathien erspielt, vor allem bei den Fans anderer Teams. Wo man in den letzten Jahren als austauschbares Amiteam gesehen wurde, ist der neue Weg des Vereins unverkennbar und kommt durchweg gut an. Die guten sportlichen Resultate taten ihr Übriges.

Aber was erwartet uns in der neuen Saison? Es wird mit Sicherheit schwerer als in der letzten Saison die Erwartungen zu erfüllen. Wer würde sich nach der starken Saison nicht wünschen, dass die Mannschaft noch einen draufsetzt und die Playoffs erreicht? Doch ich denke, dass man die Erwartungen zunächst einmal herunterschrauben sollte. Wer erinnert sich nicht an die erste komplette Saison von Yves Defraigne als TBB-Coach? Darauf hin wurde fast der gesamte Kader gehalten und am Ende stand fast der Abstieg der TBB. Das soll nicht heißen, dass es mit Henrik Rödl genau so laufen wird. Aber jede Saison geht bei Null los und es werden 34 Spiele gespielt. Das erste Ziel muss also wieder sein, die erforderlichen Siege gegen den Abstieg zu erreichen. Dies sollte dem Team aber mit unserer Unterstützung – zu Hause, wie Auswärts – gelingen können.

Euer PForsberg

Ihr habt Fragen, Kritik oder Anmerkungen zu meiner Kolumne? Postet sie einfach unter diesen Artikel auf meiner Blogseite, oder direkt hier unter diesem Artikel

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>