BBL Power Ranking Saison 2011/2012 – November

Teamfoto Berlin

Es ist wieder so weit. Die Beko BBL Saison ist mittlerweile 10 Spiele alt, und somit lohnt sich ein erste Blick auf die gesamte Liga, welche Teams die Erwartungen erfüllt oder übertroffen haben, welche dahinter zurückgeblieben sind, und wo sich welches Team meiner Meinung nach im Moment stärkemäßig befindet. Natürlich wieder ohne jede Gewähr und mit viel eigener Meinung.

1. ALBA Berlin Platz 2 Bilanz 7-2 Letzte 5 Spiele: 5-0
Der Saisonstart verlief holprig. Zunächst war da die verpasste Qualifikation für die Euroleague und direkt 2 Niederlagen in den ersten 3 Spielen. Seit dem zeigt die Mannschaft von Gordon Herbert aber, wie der Takt in der Liga laufen soll. Und noch dazu sind die Albatrosse die einzige deutsche Mannschaft, die im Eurocup bisher alle Spiele gewinnen konnte. Und zu guter Letzt konnten sowohl Bamberg, als auch München in streckenweise überragenden Spielen besiegt werden.
2. ratiopharm Ulm Platz 1 Bilanz 8-2 Letzte 5 Spiele: 4-1
Für mich ist Ulm die absolute Überraschung der Liga. Aktuell sind sie sogar Tabellenführer. Es wurde nur erwartungsgemäß in Bamberg verloren, sowie gegen John Patricks neues Team aus Würzburg. Allerdings haben die Ulmer bis auf Göttingen und Gießen schon alle Teams hinter sich, die um den Klassenerhalt kämpfen. Soll heißen, der Rest der Hinrunde wird für Ulm sicherlich schwerer als es bis jetzt war. Trotzdem spielen die Ulmer einen guten Basketball und verdienen somit auch ihre Tabellenführung. Nur ganz so gut wie ALBA schätze ich sie nicht ein.
3. Brose Baskets Bamberg Platz 3 Bilanz 7-2 Letzte 5 Spiele: 3-2
Der Lack ist angekratzt. Aber sind wir mal ehrlich, das tut der Liga eigentlich recht gut. Die Niederlage in Berlin ist verschmerzbar. Das Versagen in Zagreb mehr als unglücklich und das wird Bamberg auch noch teuer zu stehen kommen. Und dann kam eine großartig kämpfende Gießener Mannschaft die es schaffte dem deutschen Meister ein Bein zu stellen. Die kommenden Wochen werden zeigen, in welche Richtung der Weg der Brose Baskets gehen wird.
4. s.Oliver Baskets Würzburg Platz 5 Bilanz 7-3 Letzte 5 Spiele: 4-1
Die nächste Riesenüberraschung in der Liga? Wohl kaum, denn jeder, der die BBL etwas länger verfolgt weiß welchen Spielstil John Patrick mit seinen Teams praktiziert. Dazu kamen einige alte Bekannte aus Göttingen zum Aufsteiger. Das Ergebnis: Ein ähnlich erfolgreiches Spiel, wie es Göttingen in den letzten Jahren spielte nur auf noch höherem Niveau, dank wahrscheinlich höherem Budget. In dieser Form ist Würzburg in jedem Fall ein Playoff Kandidat.
5. Artland Dragons Platz 4 Bilanz 7-3 Letzte 5 Spiele: 4-1
Für die Dragons gilt fast das gleiche, wie in der letzten Saison. Sie fliegen etwas unterhalb des Radars. Wo Berliner sagen, sie mögen Bamberg nicht und wo der FC Bayern die ganze Liga beschäftigt können Stefan Koch und seine Mannen in Ruhe ihr Spiel aufziehen. Bayern wurde geschlagen, dafür gab es empfindliche Niederlagen gegen Gießen und Bremerhaven. Auch international läuft es bestens. In der Eurochallenge sind die Dragons bisher ungeschlagen. Dafür kommen die dicken Brocken Berlin und Bamberg nach in der Hinrunde.
6. Eisbären Bremerhaven Platz 6 Bilanz 6-4 Letzte 5 Spiele: 3-2
Bremerhaven setzt sich so langsam in den oberen Tabellenregionen fest. So richtig spektakuläre Ergebnisse sucht man bis auf den Sieg gegen ALBA Berlin noch vergeblich, aber die Hausaufgaben werden immer brav erledigt. Die kommenden Spiele gegen Braunschweig, Bamberg und Bayern werden somit zeigen können, ob die Nordseestädter wieder ein Auge auf die Playoffs werfen können.

… Wo steht die TBB? Wer ist aktuell ganz unten dabei? Den kompletten Artikel gibt es auf PForsbergs Blog – www.trierer-bb-fan.de …

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>